Ich bin da!

Hallo,

schön das du wieder da bist um meinen neuen Blogeintrag zulesen.

Heute geht es grob um meine ersten knapp 2 wochen und was bis jetzt alles so passiert ist….

Nach knapp 30 Stunden Flug sind die Clara und ich endlich in Piura angekommen. Wir wurden von unseren Vorgänger noch vom Flughafen abgeholt und in unsere WG gebbracht, wo wir ein Jahr leben werden. Da haben wir aber nur unsere Tasche für den Strand umgepackt und sind anschließend gleich eineinhalb stunden zum Strand nach Tortuga gefahren.

 

Fußballspielen in Tortuga

Essen am Strand mit den Kindern

 

Dort haben wir mit den Kindern dann gekocht, gepielt, und zum krönenden Abschluss unsere erste Nacht in Peru an einem wunderbar schönen Strand übernachtet.

La Tortuga ist ein Fischerdorf, dort gibt es zwar ein Fußballstation und Strom, aber kein fließend Wasser und keine einzige Toilette.

Ich würde das “Dorf” so auf gute 2000 Einwohner schätzen.

Strand von La Tortuga

Motortaxi.

Seitdem ist viel passiert: Wir waren auf dem Land, haben unser ganzes Projekt angeschaut und sind jetzt jeden Tag vom Dienstag bis Freitag in den Ludotecas, um dort mitzuhelfen. Außerdem haben wir ein Wochenendausflug nach Los Organos gemacht.

Ich habe viele andere Freiwilligen kennengelernt, etliche aus Spanien, eine aus Frankreich und natürlich viele deutsche Freiwillige.

Die anderen Freiwilligen und wir

Meine Spanischkenntnisse sind auf jeden Fall besser als am Anfang, werden aber in den nächsten 2-3 Wochen nochmal viel besser. Weil wir, wie gesagt, jetzt voll eingebunden sind.

Bis jetzt fühlt sich irgendwie alles wie ein wünderschöner Traum an, auch wenn es ein paar Sachen gibt, die nicht so schön sind.

Unter anderem, dass Clara und ich uns erstmal eine Erkältung geholt haben.

Noch ein Bild aus Los Organos.

Wenn ihr auf meinem Podcast mal vorbeischauen wollt, dort gibt es noch eine Folge über meine ersten Eindrücke und eine über mein Projekt, in dem ich hier bin.

http://1nvba7a.podcaster.de/beaware/9-meine-reise-beginnt/

und http://1nvba7a.podcaster.de/beaware/10-meine-ersten-eindruecke-von-pirua/

Wenn ihr noch mehr Bilder sehen wollt könnt ihr auch mal bei mir auf Instagram vorbeischauen, dort gibt es regelmäßige Updates und neue Fotos: https://www.instagram.com/janikinperu.de/

Wir sehen uns beim nächsten Blogeintrag

bis zum nächsten mal, Friede sei mit dir.


Kommentar verfassen